Mittwoch, 24. August 2016

Zurück in der alten Heimat- Urlaub bei Freunden in Frankreich



Müde aber total glücklich- sind wir gestern Abend nach 15 Stunden Autofahrt bei unseren Freunden in Frankreich angekommen. 

Es fühlt sich alles so sehr vertraut an, man kennt die ganzen Ecken, fährt die bekannten Straßen, es ist traumhaftes Wetter und irgendwie fühlt es sich wie "heim" kommen an. So bleibt eben immer ein Teil von uns hier. 

Ich habe es in den letzten 14 Monaten oft vermisst. Auch wenn wir uns nun gut in Deutschland eingelebt haben. Aber diese wunderschöne Umgebung, die netten Menschen und die vielen Erinnerungen, die wir in den 3 Jahren sammeln durften, haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen- für immer. 

Dem Löwenjungen geht es wohl ähnlich. Wie er mit wachen Augen aus dem Fenster blickt, wenn wir durch die Gegend fahren!
"Schau, da ist der See- wo Du vor 4 Jahren Fahrrad fahren gelernt hast!" Dann kommt ein in Erinnerungen versunkenes "Oh ja! Der See!" 

Der Löwenjunge behauptete ja vor der Abreise, er könne kein Französisch mehr. Aber dem ist nicht so, er kann es noch und sogar das Winterkind babbelt nun einzelne Wörter nach. "Bonjour, arrête, moi aussi" - einfach herrlich. 

Nun genießen wir also ein paar Tage die vertraute Umgebung, tanken Sonne und neue Erinnerungen und schlucken täglich auch ein bisschen Melancholie und Traurigkeit runter, dass es hier doch nie wieder so sein wird, wie als wir hier lebten. Es bleibt ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit. 
Aber Urlaub bei Freunden. 

Bonne Nuit und viele Grüße nach Deutschland. 

Eure Tanja

Samstag, 13. August 2016

12 von 12 im August 2016

Es ist grad ziemlich ruhig hier, drum kommt wenigstens heute ein kleines Lebenszeichen von mir. Den ganzen Tag über kam ich eigentlich gar nicht dazu, Bilder zu machen. Aber da so ein Mama-Tag ja nicht um 18 Uhr aufhört, konnte ich, zumindest bis Mitternacht, die 12 Bilder gerade so noch voll machen.

Hier meine 12 von 12 im August 2016- überwiegend aus der Küche. Aber seht selbst!

(Mehr davon, wie immer, bei Caro von "Draußen nur Kännchen")



Die Kinder haben gerade Ferienwoche 2 hinter sich gebracht und stehen erst nach mir auf. 

Es gibt schnelles Frühstück in der Küche, weil ich gleich arbeiten muss und mittelschwere Kämpfe um den Bücherstift...



Meine liebe Nichte macht heute "Babysitter" und ich gehe bei grauem, kalten August-Herbstwetter mit Lana zur Gassirunde. 



Danach fahre ich in's Reisebüro. (Mit Sitzheizung auf 5)

Erst mal Kaffee für uns drei. 
(Hier ist Freitags Markt und unser "Lieblings-Türke" hat uns auch heute wieder mit Gratis-Vitaminen versorgt.)



Dann bin ich erst mal beschäftigt mit Reiseunterlagen, Angebote machen, Kunden anrufen, Last Minutes raussuchen...



Um 18:30 Uhr komme ich nach Hause, es gibt vom Mann selbst gemachtes Kebap. Aber ein tolles Bild war eigentlich auch nicht drin :)



Die Kinder wünschen sich noch ein gemeinsames Spiel. Sie sind aber eigentlich beide schon viel zu müde und knatschig- es macht nicht wirklich Spaß aber irgendwie schaffen wir es tatsächlich bis zu Ende zu spielen...



Danach geh ich mit den Jungs hoch in's Bad und mein Mann darf die Abendrunde mit Lana laufen. Das mache ich zwar sonst immer wenn die Jungs schlafen (sehr entspannend so ein Abendspaziergang) aber da es jetzt schon halb neun ist, wird das sonst alles zu spät und auch schon wieder zu dunkel. 

Irgendwie schlafe ich mit dem Winterkind mal wieder ein und wache, zum Glück, um 22 Uhr wieder auf. 
Morgen ist nämlich ein kleines Familiengrillfest, (mein Mann hatte letzte Woche Geburtstag) und da gibt es noch einiges vorzubereiten, was über Nacht ziehen sollte. Also husch in die Küche!
(Papa lass ich schlafen, der ist nämlich beim Löwenjungen mit eingeschlafen;-))

Zuerst mache ich Tomatenbutter, nebenbei kochen die Spaghetti ab...



Spaghetti-Salat ist fertig und darf bis morgen schön durchziehen. 




Ich probiere ein neues Rezept aus, gegrillte Champignons, auch die müssen über Nacht eingelegt werden:



Schaut schon mal nicht so schlecht aus, bin gespannt wie es morgen schmeckt. 




Dann setze ich noch eine Melonen-Bowle an:




Um kurz vor Mitternacht ist alles fertig und ich bin ein bisschen stolz auf mich :) Wie viel Frau doch so in Ruhe schafft...




Tsja, wäre da jetzt nicht noch die Sache mit "Wer räumt jetzt die Küche auf???"
(In Farbe sieht es irgendwie schlimmer aus!)






Wenn Ihr Lana mal als Hundewelpen sehen wollt, schaut doch mal zurück auf die 12 von 12 - August 2015, da hatten wir sie gerade mal ein paar Tage erst. 

Und bei den 12 von 12 im August 2014 haben wir noch in Frankreich gewohnt und sind für Robin Williams auf den Tisch gestiegen. Ach Kinder, wie die Zeit doch vergeht...

Nun hüpfe ich in's Bett und wünsche Euch ein schönes Wochenende! Gebt auf Euch acht. 

Gros Bisous
Eure Tanja

Du willst nicht´s mehr verpassen? Dann folge mir doch auf Facebook oder Instagram
Über Deinen Kommentar freue ich mich übrigens ganz besonders! Es bedeutet mir sehr viel, dass Du Dir dafür einen Moment Zeit nimmst. * Merci *