Donnerstag, 12. Februar 2015

Sonnige und faschingsfreie 12 von 12 im Februar

Meine vorletzten 12 von 12 aus Frankreich! Die Zeit rast und es sind keine 40 Tage mehr bis zu unserem Umzug nach Deutschland.
Am Dienstag war der Außendienstmitarbeiter unserer Umzugsfirma hier um unser Hab und Gut aufzunehmen und in Gedanken seh ich schon wieder diese fremden Männer unsere Sachen verpacken.

Aber noch leben wir hier und so war heute ein ganz normaler Donnerstag in Frankreich. Und ein sonniger noch dazu. Seit Tagen strahlt sie hier vom blauen Himmel herab. Fasching gibt es hier in unserer Ecke leider (für meine Kinder schade, ich vermisse ihn nicht) überhaupt nicht, also wundert Euch nicht über 12 faschingsfreie Bilder. 

Heute vor einem Jahr gab es übrigens meine ersten 12 von 12  - alle vergangenen gibt es hier.

Alle die heute wieder mitmachen kannst Du bei Caro von Draußen nur Kännchen angucken.


Unsere Dienstage und Donnerstage sind etwas ruhiger als der Rest der Woche, der Löwenjunge geht an diesen Tagen bis 16:20 Uhr in die Ecole Maternelle und das Winterkind genießt die beiden ruhigeren Tage, die sich wohl für ihn ein bisschen wie Einzelkind-Alltag anfühlen. 
Und das sind sie, unsere 




Das Winterkind hat Hunger und kann nicht warten bis das Frühstück endlich fertig ist:




Und täglich grüßt der Wäscheberg:



"Mama, Zeit-Buch? Tata?" Wer könnte da widerstehen?



Eigentlich wollten wir ja hoch und uns anziehen, aber das Winterkind hört die Kehrmaschine und muss "Schiene gucken"
(Die meint es gut und fährt 6 mal hier hin und her...) 



Irgendwann schaffen wir es dann doch aus dem Schlafanzug, haben Bad und Toilette geputzt, Wäsche aufgeräumt, Duplo gespielt und schon ist wieder Zeit für's Mittagessen. Winterkind hat sich Milchreis gewünscht und hilft rühren:



Ich bin ganz verliebt, wenn ich ihn da so süß sitzen sehe und beim Essen zuschauen kann. 



Mittagsschlaf machen wir heute zusammen, denn mein Kopfweh vom Morgen ist leider noch immer nicht besser geworden und ich hoffe die zweite Tablette und etwas Ruhe helfen. 

Tatsächlich, nach dem Mittagsschlaf ist es spürbar besser und wir räumen noch schnell zusammen auf und fahren dann schon mal in Richtung Ecole Maternelle, das Wetter ist sonnig und 13 Grad warm.  

Wir haben noch eine Stunde Zeit, bis der Löwenjunge aus hat und laufen noch zur wunderschönen Kirche hoch, zünden für meine Mama und einen anderen lieben Menschen eine Kerze an




und spazieren wieder runter. Das Winterkind liebt diese Treppen!


Dann holen wir endlich den Löwenjungen ab und gehen zusammen nochmal zu den Treppen an der Kirche. Es sind noch ein paar Kinder aus der ecole dabei und wir Eltern genießen einfach die traumhafte Sonne. 

Später schlendern wir noch runter zur Promenade. Die Eisdiele hat schon geöffnet, da können wir einfach nicht vorbei laufen und genießen das 1. Eis des Jahres 



Das Karussell hat leider noch nicht geöffnet 



Das Meer liegt heute wieder wie gemalt vor uns und wir toben und hüpfen am Strand, bis es Zeit wird für's Abendbrot. 



Der Tag war lang, also psssssst wir machen jetzt das Licht aus!!!!



À bientôt und gros bisous und danke für's vorbei schauen!

Eure Tanja