Freitag, 29. November 2013

Warum denn noch einen Mama-Blog?

Hallo und Willkommen auf meiner Seite. 

Es gibt so unzählige Mama-Blogs und ich liebe sie. 
Aber einer hat mir gefehlt, und das ist mein eigener. 
Weil die Zeit mit Kindern so rasant, spannend, aufregend, nervend und wunderschön ist.
Weil ich gerne schreibe, aber eigentlich zuwenig Zeit habe. 
Weil ich viel erlebe und das gerne teilen mag. 

Ich bin eine Mama mit 2 Prachtjungs. Der eine 4 Jahre und der andere 1 Jahr alt. 
Ich liebe sie und gleichzeitig bringen sie mich an meine Grenzen. 
2 tolle Jungs wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. 

Ich bin wie ich bin und suche oft noch meinen Weg. 
Ich sage nicht, dass mein Weg der Richtige ist, für mich und die Jungs ist er das- nicht immer - manchmal mehr und manchmal weniger. 
Die Mischung macht es für mich. 

Bei mir gibt es von jedem etwas. 
Von Montessori (die mich sehr beeindruckt) bis BLW (Breifrei) was ich gar nicht wusste dass es das gibt, aber Kind Nummer 2 wollte eben nichts anderes essen wie der große Bruder. 

Jesper Juul würde ich gerne mal persönlich kennenlernen- ich finde ihn großartig und hätte 1000 Fragen. 

Meine Jungs müssen nicht alleine einschlafen, weil ich es genau so liebe zu kuscheln wie sie. 

Ich lasse liebend gerne die Bügelwäsche im Korb und gehe lieber zum toben mit den Jungs raus. (Dafür nervt es mich hinterher dass ich "zu nix komme".)

Ich fühle mich oft "alleinerziehend mit Mann" wobei ich auch oft alleinerziehend bin, da mein Mann oft und viel unterwegs ist. 

Momentan bin ich Mutter in Vollzeit. Zum einen weil wir es so wollten, zum anderen weil ich mit meinen Männern vor gut 1 Jahr nach Frankreich gezogen bin.
1200 km von vielen Menschen die mir sehr am Herzen liegen und die ich immer noch vermisse.

Viel Spass auf Tafjora, eine deutsche Familie in Frankreich!







Mein Mama Blog live aus Frankreich: wir (ich Ü30, mein Herzmann Ü30, Löwenjunge *2009 und Winterkind *2012) leben seit 2012 in Süd-Frankreich, 1200 km von den Menschen die wir lieben und vermissen. Hier triffst Du auf Heimweh, Zweisprachigkeit, das Leben als Familie im Ausland, Maria Montessori, Hochsensibilität, Jesper Juul und andere kluge Menschen, die den respektvollen, liebevollen und bedürfnisorientierten Umgang mit Kindern fördern und fordern. Schön dass Du da bist!


A bientot und grand Bisous!